Wir widmen uns einem Thema, das uns alle betrifft: unserem Stottern.

In den Gruppenabenden der Selbsthilfe reden wir über Dinge wie Filme, Reisen, Gedichte, Entspannungstechniken und vieles anderes. Für ein naheliegendes Thema nehmen wir uns hingegen oft keinen Raum: unser Stottern. Aber wie ist es eigentlich bei den anderen? Wann haben sie das erste Mal darüber nachgedacht, eine logopädische Therapie zu machen? Oder warum wollen andere erst gar keine anfangen? Wie geht man im Beruf am besten damit um? Schweigen die anderen abends in der Kneipe eigentlich auch? Und wem hilft überhaupt was beim Umgang mit seinem Stottern?...

Dieses Mal soll ein ganzer Abend Raum bieten für den Austausch über Erfahrungen mit dem Stottern, das uns allen gemeinsam und doch bei jedem anders ist.

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch.

Filippo Smerilli

Additional information