Stottern behindert - aber nur beim Sprechen

Wir sind eine von über 80 Selbsthilfegruppen stotternder Menschen in der Bundesrepublik. Wir treffen uns regelmäßig in der Selbsthilfegruppe, um uns mit dem eigenen Stottern und dem Stottern der Anderen auseinanderzusetzen; aber auch andere Themen aus dem Alltag kommen nicht zu kurz.

Unser Ziel ist es, zu einem freien und selbstbewussten Umgang mit dem eigenen Stottern zu gelangen. Denn nicht das gestörte Sprechen ist das größte Problem, sondern vielmehr die innere Einstellung, mit der ein Stotterer seinem Stottern gegenüber steht und die sein Leben bestimmt.

Durch Erfahrungsaustausch, dem Erzählen der eigenen Erlebnisse mit dem Stottern und durch Anteilnahme an der Stottergeschichte anderer Betroffener bekommt das eigene Sprechen einen anderen Stellenwert. Die Sprechangst wird abgebaut und ein freierer und lockerer Umgang mit dem Stottern gefördert. Wir lernen in der Gruppe miteinander umzugehen und auch uns durchzusetzen. Nach und nach gehen wir auch außerhalb der Gruppe freier damit um und lernen, auch dort zu unserem Stottern zu stehen.

 

 

Additional information